Hygiagogik

 Beschreibung: Diplom Hygiagoge

Dipl. Hygiagoge ist die Berufsbezeichnung eines neuen Gesundheitsberufes auf akademischen Niveau. Die Tätigkeit ist die typologische Gesundheitsentwicklung. Sie sind Begleiter/innen und Lehrer/innen bezogen auf Gesundheit von Menschen und Förderung von Gesundheitskompetenz. Es werden anhand diverser Programme (zum Beispiel Physikopraktik) gesundheitsfördernde,- erhaltende und entwicklungsfördernde Maßnahmen gesetzt, die sich u.a. beziehen auf das

 

- Wohlbefinden

- körperlicher Ertüchtigung und Entspannung

- das Herstellen und Anpassen von Behelfen sowie

- die Krankheitsvorbeugung bzw. Bewusstmachung von gesundheitsstörenden Faktoren

- die Förderung und Weiterentwicklung von sozialen Kontakten

 

Jeder Anwendung und Lernberatung liegt eine individuelle Zustands (''Über Alles'') Analyse zugrunde, eine Beschreibung des Klienten aus mehreren Perspektiven. Anhand derer und unter Einbeziehung u.a. sozialer, konstitutioneller und kultureller Aspekte beschreibt sich ein einzigartiges und nicht verwechselbares Profil jedes einzelnen Klienten, welches in dessen Befund, Betrachtung, Behandlung und Beratung mit einbezogen wird.

Folgende Maßnahmen werden nach Zustandsanalyse und Typ gesetzt:

 

- Physikalische Verfahren

- manuelle Verfahren

- Entspannungsverfahren

- Gesprächsverfahren

- Bewegungsverfahren

 

Eine strategische Konzeption wird somit erstellbar, orientiert wird sich dabei an Prozessen, Ergebnissen und Zielvereinbarungen. Die Herangehensweise ist multimodal, der Zugang erfolgt über verständigen(metakognitiv-fundierte Gesundheitsbildung) spüren(somatosensorisch-orientierte Gesundheitspflege)und bewegen(sensomotorisch-basiertes Gesundheitstraining). Die Anwendungen stellen ein Training für Körper und Geist dar. Verläufe, Lernschritte und Entwicklungen können verfolgt, überprüft und aus diversen Dimensionen evaluiert (wissenschaftlich erfasst und über Fragebögen ausgewertet) werden.

 

Jeder Hygiagoge nimmt regelmäßig an Weiterbildungskonzepten und Schulungen teil und steht länderübergreifend im ständigen Austausch mit anderen Hygiagogen um eine Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des Berufsbildes zu gewährleisten.

 

Auf der Website des HZNW Oldenburg (www.hygiagogik-oldenburg.de) finden sie auch die gemeinsamen durchgeführten Studien über 1. Multimodalität 2. langfristige Wirkung 3. Attitüdenforschung und Emergenz.

Siehe auch : unter News/Events: Interview November 2015 Hygiagogik mit Thomas P. Meyer